Moscheeführung anmelden

Aus aktuellem Anlass eine wichtige Mitteilung:

Leider führen wir ab März 2017 KEINE Moscheeführungen mehr an der Sehitlik Moschee durch.

In der Presse ist seit Ende 2016 zur Situation der Ditib allgemein und der Sehitlik Moschee im Speziellen einiges berichtet worden.
Im Folgenden wollen wir unsere persönlichen Beweggründe zu unserer Entscheidung darlegen.

Warum haben wir uns für diesen Schritt entschieden?

Seit 12 Jahren engagieren wir uns mit einem wachsenden Team junger, engagierter Muslime in der Sehitlik Moschee.
Angefangen hat alles damit, dass Interesse von Seiten der Gesellschaft bestand, die Sehitlik Moschee zu besuchen und mit Muslimen ins Gespräch zu kommen. Da sich zu dieser Zeit niemand berufen und in der Lage fühlte, diese Aufgabe zu übernehmen, hat sich ein kleines Team von 2-5 Personen gebildet, welches sich ehrenamtlich dafür eingesetzt hat, dass diese Art der Begegnung möglich wird. Das positive Feedback führte zu vermehrten Anfragen und unser Team hat sich mehr und mehr erweitert. Inzwischen sind wir zu einem großen Team engagierter Muslime gewachsen, die sich immer gefreut haben, ihre Zeit für diese und die daraus entstandenen Aufgaben einzusetzen.

Da das Interesse nach Beendigung einer Führung auf einen weiteren Austausch und Kennenlernen fortbestand, haben wir uns vor ca. 10 Jahren entschlossen einen deutschsprachigen Unterricht zum Islam anzubieten, der offen für alle Menschen war, die sich tiefergehender informieren wollten.
Darüber hinaus haben wir weitere Moscheeführer ausgebildet, da mit dem Eintritt in das Arbeitsleben die "alten Hasen" immer weniger Zeit hatten, die vielen Führungen zu übernehmen.
Zusätzlich gab es viele Veranstaltungen an der Moschee und regelmäßige Kooperationen, sei es mit der Polizei, der Bundeswehr, Schulen, dem Bezirksamt oder christlichen und jüdischen Glaubensgemeinschaften.

Wenn man es so sagen darf, genießt unser Team ein starkes Vertrauen bei vielen Behörden, Institutionen und Vereinigungen in dieser Stadt. Wir haben uns immer als ein Teil dieser Stadt gesehen und sind für dieses uns entgegen gebrachte Vertrauen sehr dankbar. Auch sind wir sehr dankbar, dass unser Team einen sehr guten Zusammenhalt hat und wir uns aufeinander verlassen können. Es sind nicht Einzelpersonen, sondern unser Team als Ganzes, das den Horizont hat, seinen Teil dazu beizutragen, dass unser gemeinsames Zusammenleben in dieser Stadt von Frieden und gegenseitigem Verständnis bestimmt wird. Ganz nach den Worten des Propheten Muhammad, der gesagt hat: "Ein Muslim ist derjenige, der den Menschen nützlich ist."

Nun mussten wir erfahren, dass unser ehrenamtliches Engagement an der Sehitlik Moschee, mit Ausnahme der Moscheeführungen, seit letztem Jahr zunehmend unerwünscht ist und teilweise eingestellt wurde. Die bis jetzt von uns geleistete Arbeit sei nun nur noch von hauptamtlichen Ditib Mitarbeitern durchzuführen. Es gab viele Versuche unsererseits weiterhin an dieser Moschee, die auch unsere "Heimat" ist, mit der bis dahin geleisteten Arbeit tätig sein zu können. Leider waren diese nicht erfolgreich. Es macht uns sehr betroffen, dass die Ditib nicht in die Menschen setzt, die sich selber als Teil der Sehitlik Moschee und ihrer Gemeinschaft verstanden haben und für einen offenen und in Deutschland verankerten Dialog stehen. Das fehlende Vertrauen in die Basis, das sich auch in den Strukturen der Ditib wiederfindet, stimmt uns nachdenklich.

Trotzdem bleibt unser Horizont so wie oben beschrieben.
Daher haben wir uns dazu entschlossen etwas Eigenes aufzubauen.
Das von der Gesellschaft in uns gesetzte Vertrauen verdient es, dass wir dem Neuanfang eine Chance geben.
Das ist ein sehr schwieriger Schritt für uns und wir hoffen und beten, dass dies der richtige Weg ist.
Da dieser Schritt all unsere Kraft erfordert, haben wir uns schweren Herzens dazu entschlossen, ab März 2017 auch keine Führungen mehr in der Sehitlik Moschee zu übernehmen.

Dennoch sind wir fest davon überzeugt, dass es innerhalb der Ditib viele motivierte und engagierte Menschen gibt, die sich genau so wie wir für ein offenes Miteinander stark machen. Die Ditib hat über Jahrzehnte verdienstvolle Beiträge für die Integration und die Belange von Muslimen in Deutschland geleistet. Wir wünschen uns, dass eine konstruktive Auseinandersetzung innerhalb der Ditib mit ihren Strukturen dazu führt, dass eine Öffnung hin zur Basis erfolgt. Wir sind gerne bereit in diesem Fall unsere Arbeit wieder fortzusetzen.

Wir wünschen allen Engagierten der Moschee das Beste und Gottes Segen. Auch ist dies im Herzen weiterhin "unsere Moschee", wenn wir zu den Gebeten gehen oder gerne mal in schöner Atmosphäre ein Gläschen Tee trinken möchten. Nur für unser ehrenamtliches Engagement müssen wir uns ein neues Zuhause suchen.

Was bedeutet das für sie?

Sie haben nach wie vor die Möglichkeit eine Moscheeführung an der Sehitlik Moschee zu buchen. Diese werden weiterhin dort durchgeführt und wir empfehlen Ihnen auch dort eine Moscheeführung zu besuchen. Die Architektur der Moschee ist in der Tat einzigartig in Berlin und Deutschland. Nur uns werden Sie dort leider nicht mehr antreffen.

Wenn Sie geschätzt haben, wie wir die Gruppen durch die Moschee geführt haben und unsere hoffentlich offene und aufeinander zugehende Art, dann können wir Ihnen anbieten, dass wir zu Ihnen kommen, um mit Ihnen ins Gespräch zu kommen, über den Islam, die Moscheen und die Muslime in Berlin.
Wir sind noch da, nur haben wir kein Gebäude mehr, durch was wir Sie führen können.

Sie haben Interesse, wollen uns Ihr Feedback geben, haben Anregungen oder wollen einfach in Kontakt bleiben, dann schreiben Sie uns eine Nachricht!